• Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern

CDU-Frauenunion lud zum 5. Frauen-Frühstück

Mittlerweile zum fünften Mal begrüßte Helma Arens als Vorsitzende der FU Medebach alle politisch interessierten Frauen zum Diskussions-Frühstück im Café Pöllmann.
Auch in diesem Jahr stellten sich der Bundestagsabgeordnete Patrick Sensburg, MdL Matthias Kerkhoff, Hubert Kleff mit Gattin, Bürgermeister Thomas Grosche und Wirtschaftsförderer Frank Linnekugel den Fragen der Damen.
Brennende aktuelle Themen wie die Diskussion um die Hebammenversicherung, die ärztliche Versorgung im ländlichen Raum, das Hochschulgesetz oder der Landesentwicklungsplan (LEP) standen im Mittelpunkt der Gesprächsrunde.

In ihrer Eröffnung stellte Helma Arens kurz die Entstehung, Entwicklung und Ziele der FU in Medebach vor und betonte, dass gerade mit dem jährlichen FU-Frühstück eine neue Plattform der politischen Diskussion geschaffen wurde, die sich sichtlich stetig wachsender Beliebtheit erfreut. Hier knüpfte Thomas Grosche in seiner Ansprache an und lobte die Aktivität und Aufgeschlossenheit der FU im politischen Denken der Stadt.


Im Schwerpunkt befasste sich Grosche mit dem momentan heiß diskutierten Thema Windkraft im Stadtgebiet. „Windkraft ja – aber nicht in der veranschlagten Intensität mit ca. 18.000 ha Fläche! Wir sind uns wohl alle einig, dass es keine zwei Meinungen zum Thema Unabhängigkeit von Atomkraft geben kann, nur die Art und Weise der Umsetzung ist ein spannendes Thema für die Bürger des Stadtgebietes!“ macht er seinen Standpunkt klar und betont, dass das gesamte Projekt noch ganz am Anfang stehe und somit viel Zeit zum Überlegen und Diskutieren bleibt, damit in absoluter Transparenz im Laufe des Jahres ein Ratsbeschluss gefunden werden kann, mit dem Windkraftgegner und –befürworter einig gehen können!

Matthias Kerkhoff, der bereits zum dritten Mal dem Frühstück beiwohnte, gab kurze Einblicke in die Themen KiBiz, Inklusion, G8/G9, Hochschulgesetz und natürlich zum LEP.
„Schauen wir uns die Entwicklung im Bereich KiBiz an, so sehen wir große Defizite und Baustellen im Betreuungsangebot und vor allem bei den finanziellen Regelungen!“, stellt er die aktuellen Ergebnisse in Frage.
Auch zum Thema Inklusion vertritt der MdL eine feste Meinung:“ Das Ziel ist sicherlich sinnvoll und sollte vollends unterstützt werden, nur der Ansatz bzw. Weg dorthin wird in der aktuellen Form nicht klappen!“ Er geht damit auf die Diskrepanz zwischen fachlichen Förderschulen und den allgemeinen Schulen nach jetzigem Stand ein.
Bleibt also noch eine Menge Arbeit!

Als letzter Redner des Vormittags fasste Patrick Sensburg die Diskussion um den LEP auf, bevor er bundespolitische Themen wie die beunruhigende Situation im Verhältnis der Großmächte USA – Deutschland – Russland, Fracking/erneuerbare Energien und natürlich die „Hebammen-Diskussion“ anging. Besonders zum letzten Thema entwickelte sich ein reger Meinungsaustausch, da mit Kathrin Nolten eine direkt betroffene Hebamme vor Ort war und ihre Sicht und Ängste unmittelbar vorbringen konnte.

Nach einem guten und themenreichen Frühstück lud die Fa. Anfotec GmbH mit Geschäftsführer Christian Hast die Diskussionsrunde zu einer Betriebsbesichtigung ein.
Hier erlebten die Damen nach viel guter Politik nun einen interessanten Einblick in die heimische Wirtschaft. Nach einer kurzweiligen Präsentation und einem Rundgang durch die Fertigungs- und Montagehallen der Anfotec, in dem Christian Hast die Entwicklung, Produkte und Ziele des Unternehmens vorstellte, schloss Helma Arens den wieder einmal sehr gelungenen Themen-Tag mit Dank an alle Gäste und blickte freudig auf die kommenden Ereignisse wie Kommunal- und Europawahl!
Hier lädt sie bereits jetzt schon alle Interessierten beim Frühlingsfest am 11.05.14 ein, den Stand der FU Medebach zu besuchen!

© CDU Stadtverband Medebach 2017